Symbolbild

© REUTERS/JORGE SILVA

Wien-Landstraße
10/22/2016

Trafikantin vertrieb Räuber mit Kaffeetassenwurf

Der Verdächtige wurde auf der Flucht von Zeugen aufgehalten.

Ein beschäftigungsloser, mit einem Küchenmesser bewaffneter Österreicher hat am Freitag versucht, eine Trafik in Wien-Landstraße zu überfallen. Als der Mann gegen 10.00 Uhr das Geschäft betrat und Geld forderte, wurde er von der Verkäuferin angeschrien und mit einer Kaffeetasse beworfen. Daraufhin versuchte der Verdächtige zu fliehen, was Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei jedoch verhinderten.

Der 39-Jährige rechtfertigte sich nach seiner Festnahme durch Beamte der Polizeiinspektion Fiakerplatz damit, mit dem Überfall seine Sucht finanzieren zu wollen. Bei dem Raubversuch kam niemand zu Schaden, berichtete die Polizei am Samstag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.