© KURIER/Reinhard Vogel

WERBUNG
12/14/2015

Stellwerkstörung führte zu Stau der U3

Die Züge waren durch den Defekt am Montagvormittag mit rund 15 km/h unterwegs.

Eine Stellwerkstörung hat am Montagvormittag zu Verzögerungen und einem Stau entlang der Linie U3 geführt. Das berichtet der ORF. Demnach war es gegen 8.45 Uhr in der U-Bahnstation Johnstraße in Wien-Penzing zu der Störung des Stellwerks gekommen. Dies hatte zur Folge, dass die Züge mit höchstens 15 Kilometern pro Stunde unterwegs waren, wodurch es wiederum zu einem Stau und in weiterer Folge zu Verzögerungen auf der gesamten Strecke kam.

Gegen 10.00 Uhr waren die Reparaturarbeiten abgeschlossen und der Normalbetrieb wurde wieder aufgenommen. Die Leitstelle hatte gegen 11.00 Uhr gemeldet, dass die Züge wieder planmäßig unterwegs seien, sagte Gries Dominik Gries, Sprecher der Wiener Linien im Gespräch mit Radio Wien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.