Chronik | Wien
08.01.2018

Sohn von Edi Finger Jr. in U-Bahnstation niedergeschlagen

Attacke auf einer Rolltreppe in der Station Karlsplatz. Der 28-Jährige wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Der Sohn von Edi Finger Jr. ist in der Nacht auf Sonntag in der Wiener U-Bahnstation Karlsplatz niedergeschlagen worden. Die Polizei bestätigte am Montag entsprechende Medienberichte. Laut Angaben des 28-Jährigen soll er von zwei Männern "getreten und mit Fäusten geschlagen" worden sein. Mit "stark blutender Nase" ging er nach dem Übergriff zu einer Polizeiinspektion und erstattete Anzeige.

Kurz nach Mitternacht

Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Tat soll kurz nach Mitternacht auf einer Rolltreppe verübt worden sein. Der 28-Jährige und ein Freund sollen attackiert worden sein, der Sohn des Moderators wurde verletzt. Er war mit Freunden unterwegs gewesen. Die Angreifer flüchteten.

Videoüberwachung

Aufschlüsse über sie soll die Videoüberwachung der Wiener Linien bringen, diese wurde von der Polizei angefordert.