Rund 100 der mehr als 300 Fluggäste wären in Wien ohnehin auf andere Flüge umgestiegen.

© Austrian Airlines Group

Flughafen Wien-Schwechat
04/27/2014

Sicherheitslandung wegen Fehler am Triebwerk

Landung der AUA-Maschine verlief laut AUA-Sprecher "völlig problemlos".

Eine aus New York Richtung Wien fliegende Maschine der Austrian Airlines ist Sonntagfrüh außerplanmäßig in Frankfurt am Main gelandet: Die Crew habe Vibrationen am rechten Triebwerk festgestellt und sich deswegen zu einer Sicherheitslandung entschlossen, sagt AUA-Sprecher Peter Hödl. Diese verlief "völlig problemlos", betont er. Die Boeing 777-200ER mit der Kennung OE-LPC wird nun untersucht.

Rund 100 der mehr als 300 Fluggäste wären laut Hödl in Wien ohnehin auf andere Flüge umgestiegen. Sie wurden von Frankfurt aus zu ihren eigentlichen Reisezielen umgebucht. Weitere 170 Personen mit Enddestination Wien und 30 mit Anschlussflügen mussten einige Stunden auf Ersatzflüge warten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.