© KURIER/Vogel

Wien
09/18/2013

Schüler von Alkolenker angefahren

Zehnjähriger erleidet Gehirnerschütterung und wurde ins Spital geflogen.

Ein zehn Jahre alter Schüler ist am Mittwoch gegen 7:30 Uhr in Wien-Simmering von einem alkoholisierten, 48-jährigen Pkw-Lenker angefahren und verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich auf der Etrichstraße, Höhe Sveteleskystraße (siehe Bild). Aufgrund der Kopfverletzungen wurde das Kind mit dem Notarzthubschrauber Christophorus ins Donauspital geflogen. Lebensgefahr besteht keine, berichtete Ronald Packert, Sprecher der Berufsrettung. Der Bub wurde stationär aufgenommen, ihm geht es den Umständen entsprechend gut. Laut Polizei erlitt das Kind eine Gehirnerschütterung und mehrere Prellungen.

Eine noch am Unfallort durchgeführte Alkoholmessung bei dem 48-Jährigen ergab 1,16 Promille. Der zehn Jahre alte Bub dürfte laut Zeugen 20 Meter vor dem Schutzweg die Fahrbahn gequert haben, dabei aber keinen Schutzweg benutzt haben. Der alkoholisierte 48-jährige Pkw-Lenker fuhr an einem verkehrsbedingt angehaltenen Lkw rechts vorbei, um auf die rechte Abbiegespur in Richtung Sveteleskystraße zu gelangen. Dabei übersah er laut Polizei den Schüler und traf ihn mit der linken Seite seines Pkws. Der Zehnjährige wurde durch den Zusammenprall zu Boden gerissen und zog sich dabei die Verletzungen zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.