Mit diesem Fleischerhammer wurde die Frau niedergeschlagen.

© APA/POLIZEI

Chronik Wien
05/05/2014

Schnitzelklopfer-Attacke: Opfer noch im Spital

Die 58- Jährige wurde schwer verletzt. Vorerst noch keine Einvernahme möglich.

Die 58 Jahre alte Frau, die am Wochenende in der Prater Hauptallee in Wien-Leopoldstadt von einem Unbekannten mit einem Schnitzelklopfer niedergeschlagen worden war, befand sich am Montag weiterhin im Krankenhaus. Sie konnte noch nicht einvernommen werden, sagte Polizeisprecherin Barbara Riehs. Die Frau wurde bei der Attacke am Samstag schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Gegen 16.15 Uhr wurde sie auf dem Weg zur Straßenbahnhaltestelle der Linie 1 von einem ungefähr 60 bis 65 Jahre alten Mann von hinten mit dem Schnitzelklopfer attackiert. Anschließend flüchtete der Täter, das Küchenutensil ließ er zurück. Zeugen des Angriffs gibt es nicht, auch den Unbekannten hat laut Polizei niemand gesehen. Passanten waren der Frau nach der Attacke zur Hilfe geeilt und die Einsatzkräfte verständigt. Eine Sofortfahndung blieb negativ. Ermittler würden nun auch Material der Wiener Linien durchsehen, sagte Riehs.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.