Im Gastgarten kann zwischen dem üppigen Grün der Pflanzen die Ruhe genossen werden.

© KURIER/Gerhard Deutsch

Wolff
07/28/2015

Schildkröten mitten im Gastgarten

Beim Heurigen Wolff können die Gäste nach der Arbeit den Abend ausklingen lassen.

von Hannah Offner

Selbst an heißen Sommerabenden weht eine kühle Brise von den nahegelegenen Weingärten zu den Besuchern des Heurigen Wolff. Der Gastgarten erstreckt sich über drei Ebenen bis hin zum Weingarten. Auf den grün gestrichenen Holzbänken sitzen die Gäste umgeben von üppigen Pflanzen.

Die Hektik der Stadt ist hier in Döbling nicht mehr spürbar – obwohl die Gäste mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in einer halben Stunde von der Innenstadt beim Heurigen sind. „Das haben nicht viele Städte“, sagt Heurigenbesitzer Peter Wolff.

Von 1609 bis heute

Wo bis 1891 noch die selbstständige Gemeinde Neustift am Walde war, befindet man sich heute im 19. Wiener Bezirk. Eben dort, wo sich das Städtische im Ländlichen verliert, befindet sich der Familienbetrieb.
Seit immerhin 406 Jahren bewirten die Wolffs ihre Gäste. Noch nicht ganz so lange zählen auch die Schildkröten, die im Garten wohnen, zur Familie.

Speziell die Kinder finden die gemütlichen Tiere sehr spannend, erzählt Peter Wolff, der die Schildkröten schon seit seiner Kindheit kennt. Der Heurigenbesitzer leitet das Unternehmen seit dem Jahr 2002. Er ist im Betrieb aufgewachsen. Seine zwei Leidenschaften werden in seinem Berufsleben vereint: Zum einen ist er Winzer und genießt zugleich die Ruhe und Abgeschiedenheit zwischen den Weinstöcken. Zum anderen plaudert er als Gastgeber gerne mit seinen Besuchern. „Für mich ist es das Schönste, zufriedene Gäste zu haben.“
Dafür sorgt auch die Speisekarte. Oder man holt sich sein Essen direkt vom Heurigen-Büfett.
Die Getränkeauswahl ist für einen Heurigen typisch – von Wein über Traubensaft bis zum Bier. Ein Weißer Spritzer beispielsweise kostet 1,90€, ein gespritzter Apfelsaft 1,60€ und ein Bier 0,5 Liter 3,90€.

Von Jung bis Alt

Wolff beschreibt sein Publikum als generationenübergreifend. „Hier kommen einfach alle zusammen. Das ist das Schöne am Heurigen“, sagt er. In seiner unmittelbaren Umgebung ist dem Besitzer ein deutlicher Rückgang der Heurigen aufgefallen. „Früher waren hier sicher um die 112 Betriebe, heute sind es nur mehr zwölf.“
Die Zukunft seines Betriebs sieht Wolff über seine Töchter gesichert. Das Unternehmen soll jedenfalls weiterhin ein Familienbetrieb bleiben.
Der Traditionsheurige in Neustift am Walde ist einer von vier Heurigenbetrieben, die bei der Wahl zu Wiens schönster Freizeitoase mitmachen.

Welche ist Ihre Lieblingsoase? KURIER-Leser können mitentscheiden. Vier Wochen lang werden jeweils vier Lokale oder Erholungsorte vorgestellt. Am Ende jeder Woche steht ein Wochensieger fest. Schlussendlich wird eine Location zur beliebtesten KURIER-Freizeitoase 2015 gekürt.

Heuriger Wolff

Rathstraße 46, 1190 Wien

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.