© Deutsch Gerhard

Wien
02/28/2017

Rauferei in Wien: Vier Männer mit Machete festgenommen

Die Polizei geht von einer Revancheaktion aus.

Ein 23-Jähriger ist in der Nacht auf Dienstag von vier Männern bei einer Rauferei in Wien-Leopoldstadt verprügelt und verletzt worden. Vier Verdächtige wurden festgenommen, eine Machete und ein Teleskop-Schlagstock sichergestellt. Die Ermittler gingen zunächst von einer Revancheaktion aus.

Laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer hatte ein Taxilenker die Exekutive kurz vor Mitternacht verständigt, dass mehrere Männer auf einen anderen einschlugen und danach flüchteten. Die Polizisten nahmen aufgrund der Personsbeschreibung die vier Verdächtigen fest und kassierten die Waffen ein. Bei den Verdächtigen handelte es sich um Inder. Das 23-jährige Opfer, das Schnittverletzungen an den Händen, Abschürfungen und eine Platzwinde am Kopf davontrug, stammt aus Afghanistan.

Die Ermittlungen ergaben, dass vor wenigen Wochen der 23-Jährige mit einem der Aggressoren aneinandergeraten ist und den Kontrahenten verprügelt haben dürfte. Die Revancheaktion könnte als Einschüchterungsmaßnahme gedacht gewesen sein. Worum es bei dem Streit ging, war zunächst unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.