Auf insgesamt 150 Quadratmetern züchtete der flüchtige Wohnungsinhaber Cannabis-Pflanzen.

© Polizei

wien
11/15/2013

Polizei sucht nach dem Cannabis-Gärtner

Der Fund von 1800 Marihuanapflanzen beschäftigt nach wie vor die Polizei.

Nach dem Fund einer sehr großen Hanfplantage in Wien-Wieden sucht die Polizei nun nach dem Mieter der Räumlichkeiten. Wie berichtet, wurden Mittwochabend in einer 150 Quadratmeter großen Wohnung in der Großen Neugasse rund 1800 Marihuanapflanzen entdeckt.

Aufgeflogen waren die kriminellen Machenschaften nach einem Wasserschaden. Die Feuerwehr brach die Wohnung auf, nachdem Wasser durch die Decke der darunterliegenden Wohnung tropfte. Als die Feuerwehrleute die Wohnungstür öffneten, fanden sie eine hoch professionell betriebene Plantage – mit entsprechenden Lampen und Bewässerungssystem.

Laut Polizei ist in der Wohnung niemand gemeldet. Nachbarn berichteten den Ermittlern jedoch, dass ein Mann regelmäßig in der Wohnung ein- und ausging. Nun muss der Betreiber der Plantage ausgeforscht werden, möglicherweise der Mieter der Wohnung. Hinweise: 01/31310-43800.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.