Chronik | Wien
25.01.2012

Polizei sucht 25.000 Euro Ring

Hohe Beute: Die Täter konnten Goldbarren und einen Platin-Ring erbeuten.

Ein spektakulärer Einbruch mit hoher Beute in Wien-Neubau beschäftigt derzeit die Kriminalpolizei. Unbekannte Männer hatten, wie erst jetzt durch KURIER-Recherchen bekannt wurde, im Dezember Goldbarren, Schmuck und wertvolle Münzen erbeutet. Laut Bundeskriminalamt handelte es sich bei dem Opfer allerdings um „keine Person des öffentlichen Lebens“.

Geschätzt wird die bei diesem Coup gemachte Beutesumme auf etwa 150.000 Euro. Darunter befindet sich auch ein Tiffany-Platinring, der alleine rund 25.000 Euro wert ist. Mit diesem Ring, der einen runden 1,41 Karat schweren Diamanten einfasst, hofft die Kripo nun auf die Spur der Einbrecher zu gelangen. Diese hatten einfach das Zylinderschloss geknackt und waren so in die Wohnung gelangt.

Hinweise werden erbeten an das Bundeskriminalamt unter (01) 24836-85025 oder per eMail an bmi-ii-bk-spoc[at]bmi.gv.at