Alko-Planquadrate: Polizei kündigt dichte Kontrollen an.

© KURIER/Jeff Mangione

Verkehrssicherheit
12/05/2014

Polizei startete Alkohol- und Drogenkontrollen

Advent-Planquadrate: Im Westen Wiens wird seit Donnerstag verstärkt kontrolliert.

Autofahrer, die in Wien zu lange am Punsch-Standl feiern, sind dieser Tage gut beraten, auf dem Heimweg Öffis oder Taxis zu nutzen. Denn seit Donnerstagabend macht die Polizei mit den angekündigten Advent-Planquadraten ernst.

Der Startschuss fiel am Donnerstag um 19 Uhr im Westen Wiens. Auf fünf großen Straßenzügen werden sogenannte Flaschenhälse eingerichtet. Durch die Fahrbahnverengungen muss jedes Fahrzeug die Polizei-Kontrollen passieren. Diese rigorosen Lenker-Überprüfungen werden während der Adventzeit auf ganz Wien ausgedehnt. "In erster Linie kontrollieren wir die Fahrtüchtigkeit der Lenker betreffend Alkohol- und Drogenkonsums. Aber es wird auch jedes Fahrzeug in Sachen Verkehrssicherheit unter die Lupe genommen. Parallel dazu gibt es peinlich genaue Personen- und Ausweiskontrollen", erklärt Polizeisprecher Thomas Keiblinger die Strategie der kommenden Wochen. Mindestens vier weitere großflächige Planquadrate wurden angekündigt.

Neben Großaktionen mit je 150 Beamten werden auch Bezirks-Polizisten Kontrollen durchführen. "Diese Maßnahmen können schnell gesetzt werden. Alko-Lenker sollen überrascht werden. Jede Streife verfügt über Alko-Vortest- und Drogen-Testgeräte", sagt Keiblinger und kündigt dichte Überwachung an. Im Vorjahr wurden alleine im Advent in Wien über 10.000 Lenker kontrolliert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.