© KURIER/Schaffer

Ottakring
02/21/2013

Zwei Verletzte bei Schießerei

Mehrere Männer gerieten auf der Straße in Streit. Zwei unbeteiligte Passanten wurden von Schüssen getroffen.

Bei einer Schießerei am Lerchenfelder Gürtel in Wien-Ottakring sind am Mittwochabend zwei Menschen verletzt worden. Auslöser dürfte ein Streit mehrerer Männer auf der Straße gewesen sein.

Laut Polizeisprecher Thomas Keiblinger ging gegen 20.00 Uhr Notruf von einem Lokalbesitzer bei der Polizei ein. Offenbar war dem ein Streit auf der Straße vorausgegangen, an dem mehrere Männer beteiligt waren. Die Sondereinheit WEGA stellte am Tatort acht Patronenhülsen sicher, so Keiblinger.

Bei den Angeschossenen soll es sich nach vorläufigem Ermittlungsstand um Passanten handeln, die in den Streit nicht involviert waren. Einer von ihnen war in ein Lokal geflüchtet war, er gab gegenüber den Ermittlern an, etwa 15 türkischstämmige Männer hätten sich auf der Straße lautstark unterhalten. Plötzlich habe er realisiert, dass er angeschossen worden sei. Der 29-Jährige wurde im Bereich Knie-Unterschenkel getroffen und mittlerweile operiert. Der zweite Passant wurde mit einem Durchschuss am linken Unterschenkel ins Spital gebracht. Beide Männer werden im Krankenhaus von der Polizei bewacht.

Die Gruppe löste sich nach den Schüssen auf. Die Verdächtigen flüchteten laut Angaben des 29-Jährigen mit mehreren Autos.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.