Die Polizei schließt weitere Opfer dieses Mannes nicht aus.

© /Polizei

Wien/NÖ/OÖ
02/24/2016

Mutmaßlicher Vergewaltiger: Bereits 20 Opfer bekannt

Die Polizei weitet die Ermittlungen auf OÖ aus, da der Verdächtige dort auf Urlaub war.

Bei der Polizei haben sich bereits 20 Opfer gemeldet, die von einem 22-jährigen Mann in Wien und Niederösterreich vergewaltigt bzw. sexuell belästigt worden sein sollen. Nachdem der Verdächtige auch in Oberösterreich auf Urlaub war, wurden die Ermittlungen nun auf dieses Bundesland ausgeweitet.

"Es wird in ganz Oberösterreich überprüft, ob es ähnliche Vorfälle gegeben hat", sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger am Mittwoch. Der 22-Jährige, der in Untersuchungshaft sitzt, soll 15 Taten in den Wiener Bezirken Leopoldstadt, Floridsdorf und Donaustadt begangen haben. Aus Niederösterreich haben sich bisher fünf Frauen gemeldet, die von dem Mazedonier sexuell missbraucht worden sein sollen.

In den meisten Fällen blieb es beim Versuch, die Opfer leisteten heftige Gegenwehr, als ihnen der Mann zwischen die Beine griff. Der 22-jährige ging immer nach demselben Modus Operandi vor. Seit November 2015 verfolgte er die Frauen meist in den Abendstunden auf ihrem Heimweg, dort kam es dann zu den Übergriffen. Eine 15-Jährige wurde laut Polizei in Wien Opfer einer vollendeten Vergewaltigung.

Polizei bittet um Hinweise

Am 8. Februar wurde der Mazedonier in einer Wohnung in Wien-Brigittenau festgenommen. Die Polizei schließt nicht aus, dass es noch weitere Opfer gibt.

Zweckdienliche Hinweise werden vertraulich behandelt und vom Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310/33310 oder DW 33800 (Journaldienst) entgegengenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.