Terrorübung

© KURIER/Stephan Boroviczeny

Polizeiübung
10/13/2016

Morgen testweise "Terroranschlag" in Wien

Polizei und Rettung üben, was bei einem Bombenanschlag passiert.

von Dominik Schreiber

Am morgigen Freitag wird irgendwo in Wien eine Bombe hochgehen. Das ist zumindest die vermutliche Annahme einer großen Terrorübung. Polizeieinheiten von WEGA über "Cobra" bis zur Streifenbeamten und Bombenentschärfern sind ebenso eingebunden wie vier verschiedene Rettungsorganisationen. Die Vorwarnung sei nötig, weil die Bevölkerung am Freitag nicht in Panik geraten soll, wenn überall in der Bundeshauptstadt Polizei in Stellung geht, hieß es gegenüber dem KURIER. Von der Übung beim angeblichen Anschlagsort selbst sollen die Wiener allerdings wenig mitbekommen, dieser wird sogar abgesperrt.

Entschärfer im Einsatz

"London, Madrid, Paris, BrüsselEuropa ist zwar nicht erst seit Kurzem im Visier des international agierenden Terrorismus, die jüngsten Vorfälle in Frankreich und Belgien haben jedoch gezeigt, dass Terroristen auch hier immer wieder und ohne Vorwarnung in Erscheinung treten können. Deshalb will sich die Polizei in Wien für den Ernstfall vorbereitet wissen", wurde am Donnerstag Vormittag von der Polizei mitgeteilt. Behinderungen für das öffentliche Leben sind nicht geplant, wurde betont. Es wird aber in einigen Bereichen des Stadtgebietes zu erhöhter Polizeipräsenz kommen. Allerdings wird es keine Durchsuchungen oder Straßensperren geben. Der größte Teil der Übung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit in dem abgesperrten Bereich statt.

Darüber hinaus kann die Übung von Interessierten über den Twitter-Account der LPD Wien (@LPDWien) mitverfolgt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.