Der 34-Jährige stürzte auf das Vordach des Hotels.

© /Birgit Seiser

Favoriten
06/22/2016

Mann stürzte in Wien aus Fenster: Frau aus Haft entlassen

Das Opfer kann sich an nichts erinnern. Mordversuch?

Nach dem Sturz eines 34-jährigen Inders am Montag aus einem Hotelfenster in der Laxenburger Straße in Wien-Favoriten ist dessen Freundin wieder auf freiem Fuß.

Die Polizei hatte vermutet, dass die Ungarin ihren Freund aus dem Fenster gestoßen haben könnte. Augenzeugen sahen die Frau am Fenster. Sie bestreitet das vehement – ihr Freund habe springen, sie ihn zurückhalten wollen.

Der Mann selbst hat keinerlei Erinnerung. Bei seiner Einlieferung ins Spital hatte er drei Promille.

Beziehungsstreit

Dem Ganzen soll ein Beziehungsstreit vorangegangen sein. Der Inder erlitt bei dem Sturz aus dem dritten Stock unter anderem einen Milz- und Leberriss. Er hatte Glück: Er fiel auf ein Vordach. Für die Polizei ist die Sache noch nicht abgeschlossen – es wird weiter wegen Mordversuchs ermittelt.

"Ausschlaggebend wird die Vernehmung des Verletzten sein. Das kann aber noch einige Zeit dauern, der Mann liegt derzeit noch auf der Intensivstation", sagt Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Bevor das Ehepaar in Streit geraten war, dürften beide Alkohol konsumiert haben.

Wie lange sich das Paar bereits in dem billigen und nicht gerade anheimelnden Hotel aufhielt, war am Dienstag ebenso unklar wie die Dauer ihrer Beziehung. Seitens des Hotels gab es keine Stellungnahme außer, dass man nicht weiß, ob die Frau in dem Zwei-Sterne-Haus überhaupt als Gast gemeldet war.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.