polizei stellte schreckschusspistole, patronen und suchtgift in pkw sicher

© POLIZEI /Polizei

Floridsdorf
06/14/2016

Mann mit Waffe in Wiener Straßenbahn

32-Jähriger mit Schreckschusspistole erwischt - Angezeigter hatte bereits Waffenverbot

Ein Mann mit einer Schreckschusspistole in einer Wiener Straßenbahn hat am Dienstagnachmittag am Floridsdorfer Spitz für Aufregung gesorgt. Ein Zeuge beobachtete den Fahrgast, der die Waffe am Körper trug, und alarmierte die Polizei, sagte Sprecherin Michaela Rossmann.

Mann war polizeibekannt

Der Beamten erkannten den Gesuchten anhand der von dem Zeugen durchgegebenen Beschreibung wieder, der Mann selbst war nämlich schon weggegangen. Der bewaffnete Passagier war bereits polizeibekannt. Gegen den 32-Jährigen bestand bereits ein Waffenverbot, sagte Rossmann. Deshalb hätte er auch keine Schreckschusspistole besitzen dürfen. Er wurde nach dem Waffengesetz angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.