Chronik | Wien
02.05.2017

Live-Musik in U-Bahn: Bewerbungen nun möglich

Künstler, die im Rahmen der "U-Bahn-Stars" den Wiener Untergrund beschallen möchten, können sich bis 28. Mai bewerben.

Musiker, die ihre Karriere durch einen Auftritt im Wiener Untergrund fördern möchten, können sich ab sofort bewerben. Das teilten die Wiener Linien am Dienstag in einer Aussendung mit. Das Projekt "U-Bahn-Stars" wurde von Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) initiiert - um die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien noch angenehmer und sicherer zu machen, wie es hieß.

Zunächst wird ab 6. Juli die Station Westbahnhof live bespielt. Künstler können sich bis zum 28. Mai bewerben. "Ich hoffe, dass viele Talente mitmachen, um künftig vor dem tollsten Publikum der Welt, unseren Fahrgästen, zu spielen", warb Sima um Einreichungen.

Klare Regeln

Im Vorfeld, so versprechen die Wiener Linien, wird klar geregelt, wer wann wo spielen darf. Vorbild für die Musik-Darbietungen in der U-Bahn sei London, wo es seit Jahren üblich sei, dass U-Bahn-Stationen musikalisch "aufgewertet" würden.

Musiker können sich ab sofort online unter www.wienerlinien.at/ubahnstars um einen Gig bewerben. Wer sich persönlich präsentieren möchte, hat dazu beim Tramwaytag am 6. Mai die Möglichkeit. Ein Teil der ersten Öffi-Stars werden von einer Jury, andere wiederum mittels Online-Voting ausgewählt.

Insgesamt werden sich zunächst zehn Künstler präsentieren, nämlich abwechselnd täglich zwischen 15.00 und 23.00 Uhr. Die Testphase in der Westbahnhof-Passage dauert einen Monat, anschließend wird die Aktion analysiert, wobei auch Rückmeldungen der Fahrgäste eingeholt werden, wie beteuert wurde. Im Lauf des Jahres sollen dann weitere Stationen dazukommen.