Chronik | Wien
21.03.2017

Kreislaufkollaps während der Fahrt: Sechs Verletzte bei Unfall bei der Urania

Sechs Verletzte forderte ein Unfall am Dienstagabend im Bereich der Urania. Ein 45-Jähriger dürfte während der Fahrt einen Kreislaufkollaps erlitten und die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben. Zuerst kollidierte das führerlose Auto mit einem anderen Pkw mit zwei Insassen (28 und 30 Jahre), dann touchierte es einen Ampelmasten und schließlich wurde es vom Betonsockel einer Statue in der Fußgängerzone Radetzkystraße gestoppt. Drei Passanten, die bei einem Zebrastreifen gestanden waren, wurden dabei verletzt.

Die Berufsrettung Wien war mit sieben Rettungsteams vor Ort. Die Verletzungen der drei Fußgänger sowie der beiden Autoinsassen dürften nicht schwerwiegend sein. Der 45-Jährige war bei Eintreffen der Rettung ansprechbar. Ein Hund, der sich in dem anderen Unfallauto befunden hatte, wurde durch eine Sanitäterin beruhigt und der Polizei übergeben.