© Deutsch Gerhard

Jugend-Kriminalität
08/29/2015

Jugendbande raubte drei Männer aus

Bandenchef, 19, bedrohte Opfer mit Faustfeuerwaffe. Amtsbekannter Täter festgenommen.

von Michael Berger

In den neuen Stadtentwicklungsgebieten in Wien-Donaustadt dürften bereits Jugendbanden um die Vorherrschaft auf den Straßen kämpfen. Diesen Verdacht vermittelt zumindest ein Vorfall von vergangenem Mittwoch. Dabei wurde laut Zeugen eine Faustfeuerwaffe eingesetzt, drei junge Männer beraubt und ein Opfer auf den Kopf geschlagen.

Um 23.15 Uhr trafen sich drei junge Männer (19 bis 20 Jahre alt) in der Schrebergasse. Dort stieß das Trio auf eine Gruppe mit mehreren Burschen und einem Mädchen. Ob das Treffen arrangiert war, konnte die Polizei nicht bestätigen.

Nach einem Wortwechsel zog eines der Bandenmitglieder – so die Opfer bei der späteren Aussage – eine Faustfeuerwaffe und forderte von den drei Freunden Bargeld. Eingeschüchtert händigten zwei Burschen einmal 50 und einmal zehn Euro aus. Der dritte Bursch hatte kein Bargeld dabei. Daraufhin soll der 19-Jährigen einen Schlag auf den Kopf bekommen haben. Nach dem Raub flüchteten Täter und Bandenmitglieder zu Fuß. Alle Beteiligten sind österreichische Staatsbürger.

Lichtbild-Identifikation "Die drei Opfer erstatteten Anzeige beim Stadtpolizeikommando Donaustadt. Sie stimmten einer Lichtbild-Identifikation aus drei verschiedenen Verdächtigen zu", erklärte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Denn einer der Beamten hatte den Verdacht, dass der mutmaßliche Räuber bereits amtsbekannt sein könnte. Der Verdacht erhärtete sich wenige Minuten später. Übereinstimmend erkannten die drei jungen Männer den 19-jährigen Manuel R. als Täter.

Sofort fuhr eine Streife zum Wohnsitz des Mannes. Er konnte dort festgenommen werden. Im Verhör gab er den schweren Raub sofort zu. "Allerdings bestritt er, eine Faustfeuerwaffe bei der Tat verwendet zu haben. R. behauptet, ein Handy in der Hand gehalten zu haben und als Waffe vorgetäuscht zu haben", so Keiblinger. Das beraubte Trio allerdings blieb bei der Feststellung, dass R. sie mit einer Waffe bedrohte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.