© ASFINAG

Chronik Wien
10/28/2014

Hunderettung auf der Ostautobahn

Der Verkehr musste zwischenzeitlich gestoppt werden, um die beiden Vierbeiner unversehrt zu bergen.

Zu einem Einsatz der besonderen Art wurden Dienstagfrüh zwei Mitarbeiter der ASFINAG auf die Ostautobahn (A4) gerufen. Wie das Unternehmen mitteilte, hatten sich zwei Hunde auf die Anschlussstelle Simmeringer Haide verirrt. Um zu verhindern, dass die Hunde auf die Hauptfahrbahn laufen, musste der Verkehr auf der A 4 kurzfristig gestoppt werden. "Die zwei Hunde waren total verschreckt", schildert Mario Hans, einer der beiden Retter nach der geglückten Bergung der Vierbeiner. "Deshalb habe ich mich auf der Fahrt ins Tierschutzhaus zu Ihnen nach hinten ins Auto gesetzt." Im Tierschutzhaus Vösendorf warten die zwei Hunde jetzt auf Ihren Besitzer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.