Chronik | Wien
11.04.2017

Grüner Bezirksrat aus Penzing wechselt zur FPÖ

Gottfried Böck ist ab 18. April Mitglied der Freiheitlichen Partei.

Es ist ein äußerst ungewöhnlicher Wechsel: In Penzing wird ein grüner Bezirksrat blau. Wie die Krone in der Abendausgabe berichtet, wechselt der bis dato grüne Lokalpolitiker Gottfried Böck mit 18. April die Partei und wird fortan der FPÖ angehören.

FPÖ-Stadtrat Toni Mahdalik freut sich über den Sinneswandel des Wieners, der den Wechsel als Sinnbild für die Auflösungserscheinungen der Grünen sieht.

Böck stieß sich vor allem an den "gefährlichen Radwegen", den vielen 30er-Zonen und der Frauenquote, die seiner Meinung nach sklavisch eingehalten werde. Seine eigene Frau, die türkische Wurzeln hat, sei übrigens der Grund, weshalb Böck nicht früher blau geworden ist: "Wir haben uns geeinigt, es ist für sie kein Scheidungsgrund", wird Böck - hauptberuflich Busfahrer - in der Zeitung zitiert.