Chronik | Wien
12.05.2017

Großbrand in Bayreuther Disko gelöscht

Feuer brach am Donnerstagnachmittag aus. Acht Personen von Sanitätern versorgt.

Ein Großfeuer in einer Bayreuther Diskothek ist Freitag früh gelöscht worden. Der Katastrophenalarm, den die Stadt ausgerufen hatte, wurde aufgehoben, wie die Polizei mitteilte. Der Brand war am Donnerstagnachmittag wahrscheinlich durch pyrotechnische Arbeiten ausgelöst worden.

Stundenlang waberte eine schwarze Rauchwolke über der oberfränkischen Stadt. Acht Menschen klagten über gereizte Atemwege und wurden von Sanitätern versorgt. Die beiden Arbeiter, die sich in der Diskothek aufhielten, als das Feuer ausbrach, kamen mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus.