Chronik | Wien
08.01.2018

Gewerkschafter-Chef: "Werde Ludwig wählen"

FSG-Chef Meidlinger sieht den Stadtrat besser in der Kommunalpolitik verankert.

Der Kreis der Unterstützer für Wohnbaustadtrat Michael Ludwig im Rennen um die Nachfolge von Michael Häupl als Wiener SPÖ-Chef wird immer größer: "Ich werde beim Landesparteitag Michael Ludwig wählen", sagt der Spitzengewerkschafter und Chef der Wiener FSG-Fraktion Christian Meidlinger am Montag zum KURIER. Er sei besser in der Stadtpolitik verankert als dessen Konkurrrent Klubobmann Andreas Schieder.

Laut Meidlinger würde dies die Mehrheit der Delegierten der Gewerkschaft so sehen, mit denen er bis dato gesprochen habe. Die Gewerkschaft stellt insgesamt 120 der 981 Stimmberechtigten, die am Parteitag am 27. Jänner über die Häupl-Nachfolge abstimmen werden. Wobei Meidlinger betont: "Beide Kandidaten haben sich bei ihrer Präsentation vor der Gewerkschaft hervorragend geschlagen. Wer auch immer gewinnt, hat unsere volle Unterstützung."