Chronik | Wien
30.05.2017

Frau trieb leblos im Donaukanal

Taucher der Berufsfeuerwehr Wien bargen die etwa 30-Jährige.

Dienstagabend gegen 17.45 Uhr rückten Polizei, Rettung und Feuerwehr zum Donaukanal aus. Mehrere Anrufer hatten gemeldet, dass eine Frau im Donaukanal treibe. Auf Höhe der Friedensbrücke konnten Taucher der Wiener Berufsfeuerwehr die etwa 30-jährige Frau bergen. Sie war nicht ansprechbar, wurde reanimiert und von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Die Frau war vollständig bekleidet und dürfte wahrscheinlich auf Höhe der Gürtelbrücke ins Wasser gefallen sein. Was genau passiert ist, war Dienstagabend noch unklar.