Chronik | Wien
05.12.2011

Flughafen sucht 3.200 "Testpassagiere"

Ab Jänner soll der Betrieb im neuen Skylink-Terminal geprobt werden. Der Flughafen Wien-Schwechat sucht deshalb "Passagiere" für 33 Test-Tage.

Um bei der Inbetriebnahme des neuen Skylink-Terminals im Juni keine bösen Überraschungen erleben zu müssen, scheut die Leitung des Flughafens Wien keine Mühen (und Kosten). Der Echtbetrieb soll zunächst geprobt werden - mit Tausenden "Statisten", die auch bezahlt werden.

Im Jänner startet der Probebetrieb mit den "Testpassagieren". Sie können sich ab sofort melden. Bis Mai sollen die Testergebnisse in das Projekt eingearbeitet werden, hieß es vonseiten des Flughafens Wien am Montag. Damit soll laut Airport gewährleistet sein, dass noch vor Inbetriebnahme im Juni 2012 eventuelle Probleme entdeckt und behoben werden können.

Abläufe werden getestet

Gesucht werden nun insgesamt 3.200 Testpassagiere für Probeläufe. Sie sollen alle auch im späteren Echtbetrieb stattfindende Abläufe testen - also mit Gepäck einchecken, Sicherheitskontrollen samt Passkontrollen passieren, Boardingvorgänge sowie Umsteigen und Weiterflug durchspielen.

Geprobt wird mit Testpassagieren vom 5. Jänner bis 26. April 2012 an 33 Tagen (jeweils Dienstag und Donnerstag), darunter an zwei Massenprobebetriebstagen mit bis zu 400 Teilnehmern und zwei Nachtprobebetrieben. Interessierte können sich auf der Homepage des Flughafens anmelden. Für die Teilnehmer gibt es pro Tag eine Aufwandsentschädigung von 32 Euro.