Chronik | Wien
03.10.2017

Floridsdorf: Polizisten reanimierten zwei Monate altes Baby

Die Mutter lief in Panik auf die Straße, worauf die Nachbarn die Polizei alarmierten. Kind bereits wieder auf dem Weg der Besserung.

Polizisten der Polizeiinspektion Berlagasse in Wien-Floridsdorf haben am Dienstag einem zwei Monate alten Mädchen vermutlich das Leben gerettet. Als der Säugling keine Atmung mehr gezeigt hatte, war die Mutter in Panik auf die Straße gelaufen, wo sie Nachbarn bemerkten, die die Polizei alarmierten. Die Beamten reanimierten das Kind per Herzdruckmassage, die sie vorsichtig mit den Fingern ausübten.

Die Polizisten hätten mit ihren Reanimationsmaßnahmen genau richtig reagiert, zitierte Polizeisprecher Patrick Maierhofer den Krankenanstaltenverbund (KAV). Kurze Zeit später setzte die Atmung der Kleinen wieder ein und sie begann zu schreien. Die Rettung hat den Säugling in Begleitung der Mutter ins Krankenhaus gebracht. Mittlerweile befindet sich das Mädchen auf der Normalstation des Krankenhauses und auf dem Weg der Besserung, sagte Maierhofer.