Die Fliegerbombe wurde erfolgreich gesprengt

© /LPD Wien

Wien
02/06/2015

250 Kilo schwere Fliegerbombe gesprengt

100 Polizisten und der Entminungsdienst waren im Einsatz.

Der Entminungsdienst des Bundesheeres hat am Freitag in Wien-Donaustadt eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gesprengt. Das Kriegsrelikt, eine amerikanische Fliegerbombe wurde gegen 8.30 Uhr von einem Förster in der Lobau auf dem Areal einer Tankstelle in der Raffineriestraße gefunden worden. Gegen Mittag wurde der Bereich großräumig abgesperrt, mehr als 100 Beamte waren im Einsatz.

Nach der Absperrung des Geländes durch die Polizisten wurde vom Entminungsdienst des Bundesheeres gegen 13:00 Uhr eine kontrollierte Sprengung der Bombe durchgeführt. Der Flugverkehr über dem betroffenen Gebiet musste zu diesem Zeitpunkt kurzfristig eingestellt werden. Diie Sprengung gelang, verletzt wurde niemand.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.