© APA/SCHNEIDER Harald

Wiener Linien
06/27/2014

Entgleisung sorgt für Verspätungen bei U6

Zug sprang aus Schienen - Teilstrecke derzeit nur eingleisig befahrbar.

Seit Freitagfrüh um 7.00 Uhr gibt es verspätete Intervalle auf der Wiener U-Bahn-Linie U6. Zwischen den Stationen Tscherttegasse - Siebenhirten ist der Verkehr derzeit nur eingleisig möglich, da in der Remise Rößlergasse nahe der U6-Station Alterlaa in Liesing ein Zug entgleist ist.

Der Zwischenfall ereignete sich laut Wiener Linien bei einer Einziehfahrt, daher befanden sich auch keine Gäste in der betreffenden U-Bahn. Die Ursache ist noch nicht bekannt. Um den Schaden zu beheben, musste ein Gleis gesperrt werden, weshalb auf der betreffenden Strecke momentan zwangsläufig ein Gleiswechselbetrieb geführt wird. Gab es anfangs Intervalle von 15 Minuten, so konnten diese ab 10.30 Uhr auf sieben bis zehn Minuten reduziert werden.

Laut Wiener Linien wird derzeit versucht, den Zug wieder in die Schienen zu heben. Das soll bis zum frühen Nachmittag dauern. Bis dahin wird empfohlen, auf die Badner Bahn umzusteigen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.