Chronik | Wien
06.06.2014

Drei Falken in Wien gerettet

Zwei Sakerfalken und junger Turmfalke wurden zur Greifvogelstation überführt.

Gleich drei Falken wurden am Freitag vom Wiener Tierschutzhaus in Wien gerettet und zur weiteren Pflege zur Eulen-und Greifvogelstation Haringsee im niederösterreichischen Marchfeld überstellt. Zwei Sakerfalken wurden gegen 10.00 Uhr vor der Wiener Stadthalle von zwei Mitarbeitern eingefangen, ein junger Turmfalke später in einem Innenhof in der Nähe des Drascheparks in Wien-Liesing eingefangen.

Die beiden Falken vor der Stadthalle wurden am Boden sitzend aufgefunden, eine erste Untersuchung im Tierschutzhaus Vösendorf ergab, dass sie bis auf kleine oberflächliche Wunden und leichter Unterernährung gesund waren. Beide hatten eine Markierung am Fuß, womit sie offensichtlich bereits zu einer Falkenstation gehören, teilte das Tierschutzhaus in einer Aussendung mit.

Eine Stunde später wurde dann der junge Turmfalke in einem Innenhof gefunden. Anrainer fingen das Tier und übergaben es dem Rettungsfahrer des Wiener Tierschutzhauses. Der Falke war in gutem Gesundheitszustand und flugfähig. Er wurde ebenfalls in die Greifvogelstation Haringsee überführt, um dort groß gezogen zu werden.