Chronik | Wien
12.05.2017

Donaustadt: Mit 180 km/h vor Polizei geflüchtet

Der Verfolgte soll sogar zwei Mal versucht haben, das Polizeifahrzeug abzudrängen.

Eine Verkehrskontrolle in der Donaustadt am späten Donnerstagabend hat einen 17-Jährigen offenbar dazu veranlasst, erst Recht aufs Gaspedal zu steigen und mit bis zu 180 km/h vor der Polizei zu flüchten. Der Verfolgte soll sogar zwei Mal versucht haben, das Polizeifahrzeug abzudrängen.

Ohne Führerschein

Als der Bursch in Raasdorf in NÖ gestoppt wurde, kam heraus, dass er keinen Führerschein besaß. Auch die Kennzeichen des Wagens waren gestohlen. Der Verdächtige wurde angezeigt.