Chronik | Wien
10.04.2017

Burschen schlugen 32-Jährigen auf offener Straße nieder

Wollten Handy rauben, 17-Jähriger festgenommen.

Am helllichten Tag haben zwei Burschen am Sonntagnachmittag in Wien-Neubau einen Mann auf offener Straße niedergeschlagen. Sie wollten dem 32-Jährigen das Handy rauben, das Opfer schrie laut um Hilfe. Zeugen verständigten die Polizei, die Angreifer flüchteten. Ein 17-Jähriger wurde wenig später festgenommen. Er sitzt in Haft. Der 32-Jährige erlitt Verletzungen.

Die Burschen sprachen den Mann am Urban-Loritz-Platz an und forderten sein Handy. Der 32-Jährige verweigerte die Herausgabe und ging weiter. Daraufhin attackierten ihn die Jugendlichen von hinten, prügelten auf ihn ein und bedrohten ihn mit einem Messer. Als Passanten die Polizei alarmierten, flüchteten die Burschen. Ein 17-jähriger Asylwerber wurde nahe der Lugnercity festgenommen. Nach seinem Komplizen wird gefahndet. Das Opfer erlitt neben einer blutenden Wunde Prellungen und klagte außerdem über Schmerzen im Bauch.