Chronik | Wien
13.07.2017

Strohlager-Hütte am Cobenzl in Brand: Großeinsatz

Dicke Rauchwolken zu sehen, Holzgebäude des Streichelzoos brannte.

Einen größeren Feuerwehreinsatz gibt es derzeit im Cobenzl-Gebiet. Mitten im Wald steht ein Holz-Wirtschaftsgebäude der MA49, des Forstamts, in Vollbrand. Es bestand auch erhebliche Waldbrandgefahr. Mehrere Löschzüge der Feuerwehr kämpften gegen die Flammen, diese waren allerdings rasch unter Kontrolle. Bis es "Brand aus" gibt, dürfte es aber noch einige Stunden dauern. Ursprünglich war "Alarmstufe 2" ausgelöst worden, bis zu 70 Mann waren zeitweise im Einsatz.

Laut ersten Meldungen handelt es sich um ein Gebäude des angrenzenden Streichelzoos. In dem Haus war Stroh gelagert, die Tiere - darunter Hasen - dürften in Sicherheit gebracht worden sein. Das Stroh könnte für das rasche Ausbreiten der Flammen verantwortlich gewesen sein.

Zwei Brandstiftungen im Umfeld

Erst vor neun Monaten gab es in der Gegend einen größeren Brand - damals stand eine Buschenschank des Weinguts Wieninger in Flammen. Unmittelbar davor brannte eine Holzhütte in der Eisernenhandgasse nieder. In beiden Fällen war von Brandstiftung die Rede. Ob es auch in diesem Fall einen Verdacht gibt, war vorerst noch unklar.