© KURIER Reinhard Vogel

Wien
07/10/2015

Blinder Passagier in AUA-Flieger verzögert Start nach Zypern

Der Mann mit falscher Bordkarte sorgte für mehr als vier Stunden Verspätung.

Ein blinder Passagier, der mit falscher Bordkarte in einer AUA-Maschine nach Zypern entdeckt wurde, hat am Freitag für eine mehr als vierstündige Verzögerung des geplanten Abflugs um 10.30 Uhr gesorgt. Einen dementsprechenden Bericht des Luftfahrtportals "Austrian Aviation Net" bestätigte Pressesprecher Peter Thier der APA. Der Mann wurde festgenommen und dürfte alkoholisiert gewesen sein.

Demnach wurde auf der Toilette des Airbus A321 (OE-LBC) ein Mann mit Ticket nach Dubai gefunden, der dann von der Polizei abgeführt wurde. Nachdem man nach dem Vorfall eine routinemäßige Überprüfung des Flugzeugs durchführte, mussten die Passagiere dieses ebenfalls verlassen. Der Flug nach Larnaca konnte daher erst knapp vor 15.00 Uhr erfolgen. Laut Thier dürfte sich der Mann bei der Kontrolle der Bordkarten wohl durchgeschwindelt haben.

Nach einem Bericht des Fachportals "Austrian Wings" dürfte Alkohol mit ein Grund für die Handlung gewesen sein, denn dem Mann sei gestern wegen seiner Alkoholisierung der Antritt seines gebuchten Fluges nach Dubai verwehrt worden. Dem Vernehmen nach war der blinde Passagier auch heute wieder alkoholisiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.