Chronik | Wien
24.10.2017

Bewaffnete Raubüberfälle in Wien: Mutmaßlicher Täter gefasst

Der Mann soll vier Raubüberfälle begangen haben, auch ein weiterer Tatverdächtiger wurde verhaftet.

Ein 26-jähriger Mann, der in Wien mindestens vier bewaffnete Raubüberfälle innerhalb kurzer Zeit begangen haben soll, ist am Dienstag gefasst worden, wie die Polizei berichtete. Auch ein weiterer Tatverdächtiger im Alter von 38 Jahren wurde geschnappt. Seit dem 5. Oktober war nach dem 26-Jährigen gefahndet worden.

Der Beschuldigte sei immer mit vorgehaltener Waffe in Geschäftslokale gekommen und habe Geld aus der Kassa gefordert. Verletzt wurde bei den Vorfällen niemand. Die Ermittlungen des Landeskriminalamts Wien dauern derzeit noch an, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst.

Am 23. September überfiel der Mann ein Geschäftslokal in Wien-Meidling. Er forderte die Kassierin auf, die Kassa zu öffnen und bediente sich dann selbst, bevor er flüchtete. Ähnlich ging er bei Überfällen auf Trafiken in Penzing und Favoriten Ende September vor. In einer Trafik in Meidling erbeutete der Mann am 2. Oktober die Tageslosung.