Chronik | Wien
15.03.2016

Autofahrer-Streit in der Brigittenau eskalierte

Ein 65-jähriger Lenker zog einen Revolver und bedrohte seinen Widersacher.

Der 20. Wiener Gemeindebezirk geriet in jüngster Zeit häufig in die Schlagzeilen, zuletzt wegen einer Massenschlägerei unter Jugendlichen. Am Montag kam es in der Brigittenau erneut zu einem gewalttätigen Vorfall. Zur Mittagszeit gerieten zwei Fahrzeuglenker in der Zrinyigasse offenbar in heftigen Streit. Plötzlich zog einer der Beteiligten eine Schusswaffe und hielt sie seinem Widersacher entgegen. Der Bedrohte verständigte sofort die Polizei. Kurz darauf wurde der 65-jährige Tatverdächtige festgenommen. Die Schusswaffe hatte dieser in einem Waffenholster am Hosengürtel getragen, wie die Wiener Polizei bekanntgab. Bei der Festnahme leistete er keinen Widerstand. Die Waffe wurde sichergestellt.