Rat der AK: Ein solches Gespräch sofort abbrechen (Symbolbild)

© dpa/Uli Deck

Chronik Wien
06/13/2014

Arbeiterkammer warnt vor Telefon-Betrügern

Betrüger geben sich als AK-Mitarbeiter aus. Für angeblichen Euromillionen-Vertrag soll viel Geld bezahlt werden.

Die Arbeiterkammer Wien (AK Wien) hat am Freitag vor Telefonbetrügern gewarnt, die sich als Mitarbeiter der Arbeiterkammer ausgeben. Demnach haben die anonymen Anrufer Konsumenten unter Druck gesetzt, dass für die Teilnahme am Lotteriespiel EuroMillionen fast 1.900 Euro offen seien. Mit einer Ausgleichszahlung von 600 Euro wäre alles vom Tisch.

Das sei von der AK Wien ausverhandelt worden. Sie berufen sich auf einen mündlichen Vertrag. "Die AK ruft keine Konsumenten aus heiterem Himmel an, schon gar nicht wegen Geldeinforderungen", warnte AK-Konsumentenschützerin Gabriele Zgubic. "Hier handelt es sich um Betrüger."

Gespräch abbrechen und anzeigen

Der Rat der Arbeiterkammer: Gespräch abbrechen, wenn möglich, die Nummer des Anrufers notieren. Wer bereits etwas gezahlt hat, sollte sofort Anzeige erstatten. Und: "Warnen Sie auch Familienmitglieder, Freundinnen und Freunde. Gerade ältere Menschen werden oft Zielscheibe von Betrügern und Telefonkeilern", so die Arbeiterkammer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.