Chronik | Wien
03.08.2017

Arbeiter verunglückte bei Austrias Stadion-Baustelle tödlich

Im Bereich der Baustelle der Generali Arena von FK Austria Wien ist am Donnerstag ein Bauarbeiter tödlich verunglückt.

Die genaue Aufklärung des Unfalls sei noch im Gange, der Baustellen-Betrieb werde bis Montag eingestellt, schrieb der Fußball-Bundesligist auf seiner Homepage und sprach den Hinterbliebenen des Opfers "aufrichtiges Mitgefühl" aus. Laut Polizei starb der junge Mann noch am Unfallort. Das Team des sofort verständigten Notfall-Hubschraubers konnte nicht mehr helfen. Der Unfallhergang ist noch unklar.

Bei dem jungen Arbeiter, der am Donnerstag kurz nach 11.30 Uhr im Bereich der Baustelle der Generali Arena von FK Austria Wien tödlich verunglückt ist, handelte es sich um einen 21-jährigen Mann. Das berichtete Andreas Huber, Sprecher der Berufsrettung Wien, am Abend. Der Arbeiter dürfte bei einem Sturz schwere Kopfverletzungen erlitten haben, sagte er. Reanimationsversuche blieben erfolglos.