© Polizei

Wien-Währing
12/03/2013

Alkolenker raste bei Rot über Kreuzung: Schwer verletzt

21-Jährige krachte mit Auto gegen Taxi. Er hatte 1,33 Promille im Blut.

Ein Pkw, der von einem alkoholisierten 21-Jährigen gesteuert wurde, ist in der Nacht auf Dienstag in Wien-Währing gegen ein Taxi geprallt. Nach dem Zusammenstoß wurde das Fahrzeug gegen einen Lichtmasten geschleudert. Der 21-Jährige und sein 24-jähriger Beifahrer wurden dabei verletzt, der Lenker schwer, berichtete die Wiener Rettung. Der Unfalllenker hatte 1,33 Promille Alkohol im Blut.

Laut Polizeiangaben berichteten Zeugen, dass der junge Lenker kurz nach Mitternacht mit überhöhter Geschwindigkeit bei Rot in die Kreuzung Währinger Gürtel-Währinger Straße einfuhr. Infolge kam es zur Kollision mit dem bei Grün einfahrenden Taxi, die zu dem Aufprall mit dem Lichtmast führte.

Der 21-jährige Unfalllenker erlitt Verletzungen am Kopf, Schnittverletzungen und mehrfache Prellungen. Er war bei Eintreffen der Rettung bewusstlos und musste von der Feuerwehr mittels Bergegerät aus dem Pkw geborgen werden- sein verletzter Beifahrer war ansprechbar. Beide wurden mit dem Rettungsdienst in ein Spital gebracht, die dortige Blutuntersuchung ergab beim Lenker einen Alkoholgehalt von 1,33 Promille, so die Wiener Polizei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.