© Faszinierende Unterwasserweltenns Wolf_dpa

Tiere
12/02/2014

160 Ziervögel in Wien beschlagnahmt

Unsachgemäße Haltung - von Tierrettung abtransportiert.

Aus einer vermeintlichen Hobbyzucht in Wien-Liesing hat die Wiener Tierrettung am Montag 165 beschlagnahmte Ziervögel verschiedenster Größen abtransportiert. Die Tiere, darunter 154 Wellensittiche, neun Kanarienvögel und zwei Sperlingspapageien, wurden in einem rund vier Quadratmeter großen, nicht beheizten Verschlag im Innenhof eines Restaurants gehalten, hieß es in einer Aussendung.

"Vorfälle wie dieser beweisen, dass das Bewusstsein für artgerechte Tierhaltung noch nicht überall verbreitet ist", sagte Madeleine Petrovic, Präsidentin des Wiener Tierschutzvereins (WTV). Bereits vor rund einem Monat hat das Veterinäramt der Stadt Wien bei einer Platzkontrolle Verstöße gegen das Tierschutzgesetz wegen unsachgemäßer Haltung festgestellt.

Bei einer neuerlichen Inspektion wurden keinerlei Verbesserungen festgestellt. Daraufhin beschlagnahmte der Amtstierarzt die Tiere. Die laut dem Wiener Tierschutzverein teils stark beschädigten Käfige wiesen deutliche Verunreinigungen durch Kot, Schmutz und unsachgemäße Fütterung auf. Bei einigen Vögeln wurde bereits ein Pilzbefall nachgewiesen. Sie wurden im Tierschutzhaus des Wiener Tierschutzvereins in Vösendorf untergebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.