© APA-FOTO: BPD-WIEN

Chronik Wien
12/05/2011

14-Jähriger verursachte Verkehrsunfall

Ein paar Jahre zu früh und vor allem zu schnell war ein Teenager mit dem Auto in Favoriten unterwegs. Resultat: Drei Verletzte.

Eindeutig zu schnell - und gar als 14-jähriger mit dem Auto seines Vaters - war Sonntag gegen 3.15 Uhr früh ein Bursch am Verteilerkreis in Wien-Favoriten unterwegs. Dort führten Beamte der Wiener Landesverkehrsabteilung Kontrollen durch. Plötzlich raste der von dem Burschen gelenkte Pkw von der Grenzackerstraße auf den Verteilerkreis zu und bog auf diesen ein. Dort verlor der Lenker die Herrschaft über das Fahrzeug und prallte gegen einen Lichtmast.

Bei der Unfallaufnahme durch die Polizisten stellte sich heraus, dass es sich beim Lenker um den 14-jährigen Sami S. handelte, der den Pkw ohne Wissen seines Vaters in Betrieb genommen hatte. Der 14-Jährige und seine beiden Mitfahrer (15 und 18 Jahre) wurden mit Prellungen und Schürfwunden in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Der junge Mann wurde angezeigt.