Chronik | Wien
08.08.2017

1,5 Promille: Mutter fuhr mit Kinderwagen gegen Hausmauer

Ein Passant, der einschreiten wollte, wurde von der 32-Jährigen in den Finger gebissen. Polizisten brachten das Kind in Sicherheit.

Mit nicht weniger als 1,5 Promille hat eine Mutter am Montagabend ihr Kleinkind gefährdet. Die 32-Jährige fuhr in Wien-Währing mehrmals mit dem Kinderwagen gegen eine Hausmauer und in Richtung Fahrbahn, wodurch der Bub entsprechend gefährdet wurde. Glücklicherweise blieb der Einjährige unverletzt.

Die Frau war gegen 21.00 Uhr in der Martinstraße 95 dabei beobachtet worden, als sie unkontrolliert mit dem Kinderwagen manövrierte. Ein Passant, der offenbar einschreiten wollte, wurde von der 32-Jährigen in den Finger gebissen, berichtete die Polizei am Dienstag.

Einjährige in Mutter-Kind-Einrichtung gebracht

Die Polizisten brachten das Kind in Sicherheit, im Krankenhaus wurden bei ihm keine inneren und äußeren Verletzungen festgestellt. Dennoch wurde der Einjährige in eine Mutter-Kind-Einrichtung gebracht. Gegen die Betrunkene wurde Anzeige wegen der Gefährdung der körperlichen Sicherheit des Kindes und wegen Körperverletzung erstattet.