Chronik | Welt
18.07.2017

Vier slowakische Priester auf Montblanc-Massiv abgestürzt

Zwei Geistliche befinden sich in kritischem Zustand auf der Intensivstation.

Vier slowakische Priester sind 50 Meter abgestürzt, als sie auf der italienischen Seite des Montblanc-Massivs auf einer Höhe von 3.810 Meter in einer Seilschaft unterwegs waren.

Mittels Hubschrauber wurden die Priester vier Stunden nach dem Sturz geborgen. Zwei von ihnen befinden sich in kritischem Zustand auf der Intensivstation des Krankenhauses der Stadt Aosta.

Die Männer im Alter zwischen 35 und 50 Jahren stürzten in die Tiefe, nachdem sich ein Fels gelöst hatte, und landeten auf einem Schneefeld, wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Dienstag berichtete.