© Reuters/RICK WILKING

USA/Niederlande
04/15/2014

Mann versuchte, aus Flugzeug zu springen

Zwischenfälle: 23-Jähriger wollte aus Flieger aussteigen, 14-Jährige twitterte gegen Airline.

Während eines Inlandsflugs der Southwest Airlines von Chicago nach Sacramento wollte ein verwirrter Mann eine Flugzeugtür öffnen. Unter den Passagieren brach Panik aus. Die Piloten der Maschine mit 134 Passagieren an Bord sahen sich zu einer Notlandung in Omaha, Nebraska, gezwungen. Joshua Carl Lee Suggs, 23, wurde festgenommen. Er hatte erklärt, er wolle aus dem Flugzeug springen. Er war schon vorher aufgefallen, als er klatschnass aus der Toilette kam, sagte ein Passagier. Die Staatsanwaltschaft erhob Anklage wegen Angriffs auf die Flugzeug-Crew: Diese hatte Suggs zwei Mal aufgefordert, sich hinzusetzen. Beim zweiten Mal stieß er einen Flugbegleiter weg und rannte zur Tür. Eine Stewardess rief: "Helft mir!" , als Suggs sich an der Tür zu schaffen machte. "Wir griffen den Kerl an, brachten ihn zu Boden und hielten ihn fest", berichtete ein Passagier.

In den Niederlanden könnte ein als Scherz gemeinter Terror-Tweet gegen American Airlines für eine 14-Jährige Folgen haben. Sie wurde zwar inzwischen freigelassen, gilt laut Polizei aber weiter als Verdächtige. Die 14-Jährige hatte sich auf einem Revier in ihrer Heimatstadt Rotterdam gestellt.

Das Mädchen hatte an American Airlines getwittert: "Hallo, mein Name ist Ibrahim und ich komme aus Afghanistan. Ich bin Mitglied von Al-Kaida und am 1. Juni mache ich etwas Großes." Die Fluggesellschaft schrieb ihrerseits zurück, sie nehme Drohungen ernst und habe das FBI eingeschaltet. Erschrocken erwiderte die Holländerin, sie habe nur einen Witz gemacht: "Ich bin gerade mal 14 Jahre alt, denken Sie echt, dass ich ein Flugzeug in die Luft jage? Ich bin einfach dämlich, o. k.?"

Twitter-User reagierten ihrerseits mit Drohungen gegen die Airline und die Polizei. "Lasst sie frei oder ich jage euer Hauptquartier in die Luft. Nehmt ihr mich nun fest?"

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.