Chronik | Welt
18.03.2016

Frau bekam Hörimplantat – und Heiratsantrag

Romantischer geht’s kaum: Die erste Frage, die Andrea Diaz hörte, war ein Antrag.

Andrea Diaz aus Jackson, Mississippi, ist taub. Nun hat die junge Frau in einer Klinik in ihrer Heimatstadt ein Hörimplantat eingesetzt bekommen – und einer der ersten Sätze, den sie hörte, war der Heiratsantrag ihres Freundes Kevin Peakman.

Der bewegende Moment, der sich am University of Mississippi Medical Centre abspielte, wurde von Angehörigen gefilmt und veröffentlicht. Das Video, das auf YouTube Tausende Menschen in aller Welt zu Tränen rührt, hat sich zu einem absoluten Renner im Web entwickelt.

Lachen und Weinen

In dem Video ist zu sehen, wie Andrea Diaz auf einem Sessel sitzt und die Ärztin Vicki Gonzales das Hörimplantat zum ersten Mal einschaltet. "Kannst du mich hören?", fragt Kevin Peakman, während Andreas Mutter aus dem Hintergrund zu ihrer Tochter sagt, dass sie sie liebt. Andrea Diaz bricht in Tränen aus, als sie die Worte vernimmt: "Ich höre Lärm, es klingt so lustig", sagt sie und beginnt zu lachen.

Nur Sekunden später geht Kevin Peakman mitten im Behandlungszimmer vor seiner Freundin auf die Knie und sagt: "Baby, ich möchte, dass das eines der ersten Dinge ist, die du hörst, weil ich dich so sehr liebe." Er fragt Andrea, ob sie ihn heiraten möchte, und steckt ihr einen Ring an den Finger.

Andrea Diaz, von Gefühlen überwältigt, beginnt wieder zu weinen – und sagt: "Ja. Der Ring gefällt mir. Ich kann deine Stimme hören!" Und das Paar fällt sich in die Arme und küsst sich. Auf die Frage der Menschen im Raum, ob sie glücklich sei, antwortet Andrea: "Ja, sehr glücklich. Es hat funktioniert."