Earl Forrest auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2014.

© REUTERS/HANDOUT

Missouri
05/12/2016

USA: Dreifacher Mörder mit Giftspritze hingerichtet

In Missouri die erste Hinrichtung 2016. Gouverneur hatte Gnadengesuch abgelehnt.

Die USA setzen weiterhin auf die Todesstrafe: Im US-Staat Missouri ist ein verurteilter Mörder hingerichtet worden.

Earl Forrest wurde nach örtlichen Medienberichten am Mittwochabend (Ortszeit) im Gefängnis in Bonne Terre per Giftspritze getötet. Kurz zuvor hatte das Oberste Gericht in Washington seinen Antrag auf Aussetzung der Exekution abgelehnt. Der Gouverneur von Missouri, Jay Nixon, lehnte zudem sein Gnadengesuch ab.

Streit um Drogen

Forrest hatte im Jahr 2002 in einem Streit um Drogen drei Menschen erschossen, darunter eine Polizistin. Er war der erste Häftling, der in diesem Jahr in diesem Teilstaat der USA hingerichtet wurde.

Nach Angaben der Organisation "Death Penalty Information Center" wurde die Todesstrafe im vergangenen Jahr sechs Mal in Missouri vollstreckt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.