DiCaprio untersützt Obama bei Meeresschutz

Leonardo DiCarpio
Foto: AP/Cliff Owen Bei der "Our Ocean" Konferenz untersützt DiCaprio Obamas Initiative, das weltgrößte Meeresschutzgebiet in der Nähe Hawaiis einzurichten.<br />
&nbsp;

Mit Unterstützung aus Hollywood will Obama das größte Meeresschutzgebiet einrichten.

US-Präsident Barack Obama will im Pazifik das weltweit größte Meeresschutzgebiet einrichten und den Fischerei-Schwarzmarkt bekämpfen. Er kündigte am Dienstag mehrere Programme gegen die Überfischung und Umweltverschmutzung an.

Schutzgebiet aufs Zehnfache vergrößern

Das bereits bestehende Schutzgebiet in der Nähe der Inselgruppe Hawaii im süd-zentralen Pazifik solle fast aufs Zehnfache vergrößert werden und dann mehr als zwei Millionen Quadratkilometer umfassen.

Die betroffene Region soll für ihre unberührte tropische Meeresunterwelt bekannt sein. Gut 100 Millionen Dollar (75 Millionen Euro) sollen in den Schutz der Küstenregionen durch natürliche Barrieren wie Sümpfe investiert werden. Ein entsprechender Erlass von Obama könnte am Jahresende in Kraft treten. Widerstand wird von der Fischereiindustrie erwartet.

Obama: Quelle für Wirtschaftswachstum

Das Meer sei nicht nur eine verlockende Landschaft, sondern auch eine Quelle von Nahrung und Wirtschaftswachstum, erklärt Obama. "Wir können es uns nicht leisten, dass Umweltverschmutzung und Überfischung diese Grundlage vernichten."

Der amerikanische Präsident werde seine ausführende Autorität nutzen, um die nationalen Gewässer auch zu schützen. Aber für diesen Aufwand benötigt er internationale Unterstützung.

DiCaprio spendet sieben Millionen Dollar

John Kerry, Leonardo DiCaprio Foto: AP/Cliff Owen DiCaprio mit John Kerry Wie die Washington Post am Dienstag berichtet, plädiert auch der amerikanische Schauspieler Leonardo DiCaprio für die Ausweitung der Meeresschutzgebiete. Mit der "Leonardo DiCaprio Foundation", die sich für Umweltschutz einsetzt, will der Hollywood Beau über die nächsten zwei Jahre sieben Millionen Dollar für den Schutz des Meeres spenden.

"Wenn wir nichts tun, um das Meer zu schützen, dann werden nicht nur Haie und Delphine leiden", appelliert DiCaprio. Auch unsere Kinder und Enkel werden die angespannte Situation zu spüren bekommen.

(apa / jk) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?