Chronik | Welt
20.06.2017

Tokio: Schwerverletzter bei Großbrand

Bei Abrissarbeiten einer Lagerhalle kam es in Tokio zur einem Großbrand. Ein Arbeiter erlitt schwere Verbrennungen.

Bei Abrissarbeiten geriet eine Lagerhalle in Brand, meldete die japanische Nachrichtenagentur Jiji Press am Dienstag. Eine größere Katastrophe blieb aus.

Dicke Rauchwolken

23 Arbeiter befanden sich auf der Baustelle bei der ehemaligen Lagerhalle, als das Feuer ausbrach. 22 konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Ein Arbeiter erlitt jedoch schwere Verbrennungen am ganzen Körper. Das Feuer brannte auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern und dicke schwarze Rauchwolken waren in der Millionenstadt Tokio zu sehen. Die Ursache des Feuers soll laut der japanischen Presseagentur Dämmmaterial gewesen sein, das bei Schweißarbeiten Feuer fing.