Symbolbild

© APA/EPA/FILIP SINGER

Attacke
08/26/2015

Thailand: Elefant tötet Trainer und flüchtet mit Touristen

Die drei verängstigten Chinesen saßen noch Stunden später auf dem Elefanten.

Ein Elefant auf Trekkingtour hat in Thailand seinen Trainer getötet und ist mit Touristen auf seinem Rücken in den Wald gerannt. Das Tier wurde einige Stunden später in der Nähe von Chiang Mai im Norden des Landes gefunden. Die drei verängstigten Chinesen saßen immer noch auf dem Elefanten. "Sie wurden nicht verletzt", sagte ein Polizeisprecher.

Warum das Tier angegriffen hatte, war unklar. Der Trainer sei mit dem Elefanten nicht vertraut gewesen, er habe seinen Job erst vor drei Tagen angetreten, sagte der Sprecher.

Der Tierschützer Edwin Wiek führt Unfälle dieser Art auf einen Missbrauch der Tiere zurück. Touranbieter suchten ständig Elefanten und Trainer, denn Ausflüge mit Elefanten seien bei Touristen beliebt. "Die Tiere müssen oft von 8.30 Uhr bis zum Sonnenuntergang arbeiten und haben keine Pausen", sagte er. "Solche Zwischenfälle werden sich häufen, wenn die Tiere nicht besser versorgt werden."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.