Terroralarm in North Greenwich London

© APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS

Nach U-Bahn-Fund
10/21/2016

Terrorverdächtiger in London festgenommen

Polizei nahm nach verdächtigem Fund in der U-Bahn 19-Jährigen in Gewahrsam. Die Rede ist nicht von einem vereitelten Anschlag.

Die Londoner Polizei hat am Freitag einen 19-jährigen Terrorverdächtigen festgenommen - einen Tag, nachdem ein "verdächtiger Gegenstand" in einer U-Bahn entdeckt worden war. Der Gegenstand sei von Experten unschädlich gemacht worden und werde derzeit untersucht, teilte die Polizei weiter mit. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht mitgeteilt. Die Bevölkerung solle wachsam sein, hieß es.

Die Polizei sprach allerdings nicht von einem vereitelten Anschlag. Der Verdächtige wurde in Nordlondon von Anti-Terrorspezialisten mit Hilfe eines Elektroschockers überwältigt, hieß es. Bei der Festnahme seien keine Feuerwaffen eingesetzt worden.

Dem Mann werde vorgeworfen, Terrorakte vorbereitet, in Auftrag gegeben oder dazu angestiftet zu haben. Die Polizei suche nach möglichen Motiven. Sie gehe aber nicht von weiteren Verdächtigen aus.

Die Metro-Station North Greenwich, wo der "verdächtige Gegenstand" in einem U-Bahn-Wagen gemeldet wurde, sei sofort evakuiert worden, hieß es weiter. "Der Gegenstand werde derzeit forensisch untersucht, und wir warten auf die Ergebnisse der Untersuchung", so Scotland Yard.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.