Bergarbeiter in einem Stollen in Südafrika

© APA/AFP/MUJAHID SAFODIEN

Südafrika
05/13/2016

Südafrika: Lungenkranke Bergleute dürfen klagen

Tausende Arbeiter hatten sich durch ihre Tätigkeit eine Staublunge zugezogen.

Ein südafrikanisches Gericht hat den Weg für eine Sammelklage lungenkranker Bergleute gegen 32 Bergbauunternehmen freigemacht.

Eine Sammelklage sei die einzig realistische Chance auf Gerechtigkeit, erklärte der Richter am Freitag. Tausende Bergleute, die durch Arbeit unter Tage eine tödliche Staublunge oder Tuberkulose bekommen haben, können nun gemeinsam die Unternehmen auf Schadenersatz klagen.

Der Richter betonte, dass es für viele Bergleute unmöglich sei, einzeln gegen die Unternehmen vorzugehen, da ihnen die finanziellen Mittel fehlten. Sie werfen den Unternehmen vor, ihre Sorgfaltspflicht verletzt zu haben. In viele Bergwerken habe es demnach keine Schutzausrüstung gegeben, die Arbeiter vor dem Einatmen gefährlicher Staubpartikel im Untertagebau geschützt hätte. Durch sie kann eine Staublunge entstehen, die langfristig die Lungenfunktion einschränkt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.